Power aus dem Becken!

Hello und willkommen!
Wusstet Ihr eigentlich wie wichtig unser Beckenboden ist? Nein? Nun, spätestens nach einer Schwangerschaft befasst sich fast jede Frau mit diesem Thema bzw. um genauer zu sein mit dem Thema "Beckenbodentraining".

Der Beckenboden

Unser Beckenboden ist, sowohl bei der frau als auch beim Mann, eine oft vernachlässigte aber wichtige Muskelgruppe!
Er besteht aus drei Schichten und sorgt nicht nur dafür, dass unsere Organe am richtigen Platz sitzen, sondern unterstützt uns auch bei einer aufrechen und stabilen Haltung.
Ebenso ist er für das Halten von Urin und Stuhl zuständig und ist (wenn nicht mehr kräftig genug) einer der Haptgründe für eine Inkontinenz

Beckenbodentraining

Beckenbodentraining bei Frauen

Frauen haben die Möglichkeit ihren Beckenboden auf verschiedene Weisen zu trainieren:

1. Beckenbodentraining mit Liebeskugeln
Liebeskugeln sind im grunde kein richtiges Sexspielzeug, sondern eigentlich Trainingsgeräte für die Beckenbodenmuskulatur der Frau.
Ihren Ursprung haben die Kugeln in Japan und hießen entweder Bewn-Wa oder Rin-No-Tama. Eine ausführliche Schilderung und Tipps findest du auf www.liebes-kugeln.net

2. Beckenbodentraining mit Pessaren
Ein Pessar ist ein medizinisches Hilfsmittel zur Behandlung von Blasenschwäche nach einer Schwangerschaft. Zu unterscheidne sind Ring- und Würfelpessare, jedoch besitzen beide die selbe Funktion. Diese kommen zum Einsatz, wenn sich eine Organsenkung bemerkbar macht.
Mehr informationen gibt es auf www.bbzmuenchen.de

3. Beckenbodentraining mit Vaginalkonen
Vaginalkonen sind ähnlich wie Liebskugeln. Sie unterscheiden sich dadurch, dass sie aus nur einem, konenförmigen (daher der Name) Gewicht bestehen. Vaginalkonen werden, neben den Loveballs, oft von Ärtzen empfohlen wenn es nach einer Geburt zu einer Blasenschwäche kommt.

4. Rückbildungsgymnastik
Die Rückbildungsgymnastik ist ebenso eine sehr populäre und wirksame Methode den Beckenboden wieder in seine ursprüngliche und starke Form zu bekommen.
Anders als das Training mit Hilfsmitteln, wird hier rein auf Übungen für die Beckenbodenmuskulatur gesetzt.
Mehr Informationen und hilfreiche Übungen findest du auf www.gesundheit.de

( Made with Carrd )